Facebook

Neuigkeiten

Viele BTM in Räuchermischungen seit Einführung des NPSG

Leider Gottes sehen wir in den Analysen wieder viele BtmG. Entgegen aller Beteurungen auf ihren Shopseiten verkaufen viele Hersteller Räuchermischungen, die unter das Btetäubungsmittelgesetz fallen. Konsumierende gehen davon aus, für den besitz nicht belangt werden zu können und werden dann bei Überprüfung eines Besseren belehrt mit eventuell fatalen Konsequenzen.
Aus diesem Grund haben wir wieder Analysen von Räuchermischungen online gestellt.

https://legal-high-inhaltsstoffe.de/de/substanzen/analysen.html

Rattengift in Räuchermischungen in den USA

schwere Blutung nach Konsum von Räuchermischungen durch Rattengift in den USA:

 

As of April 9, 2018, IDPH has received reports of 107 cases, including three deaths, linked to an outbreak, since March 7, 2018; cases report using synthetic cannabinoid products before suffering from severe bleeding. 

Kratom mit Salmonellen in den USA

Kratomprodukte mit Salmonellen in den USA:

Since at least January 2017, there has been an outbreak of Salmonella bacterial infections in the United States (US) where the available epidemiologic and laboratory evidence indicates that kratom is a likely source of this infection [10].

As of 14 March 2018, at total of 87 people infected with the outbreak strains of Salmonella I 4,[5],12:b:- (50 cases), Salmonella Javiana (5), Salmonella Okatie (16), or Salmonella Thompson (16) have been reported from 35 states [10].

Drugs: fast EU-wide ban of new dangerous substances

Quicker ban on legal substances posing a threat to public health used for illicit new drugs
Subject to criminal law once included in the list of illegal drugs
Europol to help track criminal gangs involved in manufacture and distribution

New psychoactive substances will be banned from the EU faster. Producing and selling them will be punished with similar penalties to other illicit drugs. 

 

Internationales Drugchecking

Bei den Kollegen von Energy Control in Spanien kann man jetzt auch aus anderen Ländern Drugchecking durchführen lassen.

 

Hier der Link:

 

https://energycontrol-international.org/drug-testing-service/submitting-a-sample/

Gesetz zur Bekämpfung der Verbreitung neuer psychoaktiver Substanzen



Das Gesetz zur Bekämpfung der Verbreitung neuer psychoaktiver Substanzen ist in Kraft getreten. Es regelt den Umgang mit neuen psychoaktiven Substanzen und legt das Strafmaß fest.
Der Besitz ist auch für Endkonsumenten verboten, allerdings wird er nicht bestraft, aber die Substanzen werden selbstverständlich beschlagnahmt.
Das Gesetzt ist im Downloadbereich bei uns hinterlegt:
https://legal-high-inhaltsstoffe.de/…/npsg_bgbl116s2615_161…

Umfrage zu NPS

Das Centre for drug research macht eine Umfrage zu NPS und hat uns gebeten diese mit zu veröffentlichen.

Hier die Umfrage mit Text etc.:


31.Veränderungsverordnung BtmG

Die 31.Veränderungsverordnung hat den Bundesrat passiert, sie wird mit erscheinen im Bundesanzeiger rechtskräftig. Die Verordnung findet ihr hier:

 

https://legal-high-inhaltsstoffe.de/sites/default/files/uploads/31.veraenderungsverordnung.pdf

 

LG

Euer Team

neues psychoaktives Substanzen gesetz

Heute wird das Bundeskabinett über das "Neue psychoaktive Substanzen Gesetz entscheiden. Das Gesetz, soll die Gesetzeslücke bei den Legal Highs schließen. Das Gesetz muss danach noch den Bundesrat passieren, wird also heute nicht rechtskräftig. Klar verstehen wir, das die derzeitige Situation aus Sicht des Gesetzgebers nicht tragbar ist. Die neuen Substanzen stehen in ihrer Gefährlichkeit den etablierten in nicht nach, meistens müssen sie sogar als problematischer eingestuft werden. Dennoch ist dieses Gesetz aus mehreren Punkten gesehen höchst problematisch.

MDMB-CHMICA Warnung

Die Europäische Drogenbeobachtungsstelle warnt vor MDMB-Chmica

 

Die Substanz steht mit 13 Todesfällen und 23 nicht-tödlich verlaufenden Intoxikationen innerhalb Europas im Zusammenhang. Auch in Deutschland kam es bei dieser Substanz vermehrt zu schwerwiegenden Zwischenfällen.

Aus Deutschland wurden bisweilen 4 Todesfälle und 4 nicht-tödlich verlaufende Intoxikationen gemeldet.

 

Seiten